Philosophie

In meiner langjährigen Praxis hat die tiefe Verbundenheit mit folgenden Weisheiten meine Arbeit immer wieder geprägt und für meine Patienten und mich zu erstaunlichen Ergebnissen geführt:

 

  • "Die Möglichkeit des Scheiterns rechtfertig nicht, es nicht zu versuchen".(Leider kenne ich die Urheberin/den Urheber des Zitats nicht - allerdings rein theoretisch könnte es auch von mir sein :)!)

    Viele Menschen finden den Weg in eine Naturheilpraxis nach wie vor häufig erst, wenn sie bei den konventionellen Gesundheitsanbietern keine Hilfe bekommen haben und es heißt: damit müssen Sie leben. Natürlich kann und darf ich keine Heilungsversprechen machen, aber meine Erfahrung ist, dass mit den Methoden der Naturheilkunde oft sogar noch mehr möglich ist, als sich die Patienten erhoffen. 

    Ob ich helfen kann oder nicht, kann ich i.d.R. erst sagen, wenn ich die ersten Globuli gegeben habe, die ersten Akupunkturnadeln gesetzt oder Triggerpunkte aktiviert habe etc. Für meinen Verstand erscheinen viele Ansätze der Naturheilkunde nach wie vor schwer fassbar. Aber meine Erfahrung hat mir gezeigt, dass, wenn ich bei der entsprechenden Beschwerde, die entsprechende Methode so einsetze, wie es das jeweilige Lehrsystem (z.B. Homöopathie, z.B. chinesische Medizin) empfiehlt, ich auch die Wirkungen erziehle, die das jeweilige System beschreibt. Daher habe ich für mich beschlossen, dass es viel verrückter wäre, aufgrund eines verstandesmäßigen Zweifels nicht zu versuchen, den Patienten zu helfen, als es trotz und mit dem Zweifel einfach zu tun. Mit dem Hintergrund meiner positiven Erfahrung sehe ich inzwischen keine moralische Rechtfertigung mehr, es nicht zu versuchen!

    Der Leitsatz "Die Möglichkeit des Scheiterns rechtfertig nicht, es nicht zu versuch" gilt übrigens nicht nur für die Behebung und Linderung von Schmerzen und Krankheiten, sondern auch für die Verwirklichung von Lebenszielen.

    Auch hier können die Methoden der Naturheilkunde sowie eine grundsätzlich gute Gestaltung der Klienten-Therapeutenbeziehung, einen Menschen so in seine Mitte bringen, dass er seine Potentiale nicht nur wahrnimmt, sondern auch die Entschlusskraft findet, sie in seinem Leben umzusetzen. Ich habe viele Menschen durch solche Umbruchphasen begleitet und gesehen, wie positiv die Auswirkungen auch nach Jahren noch eingeschätzt werden. Noch heute bin ich stolz darauf, welchen Mut und welches Geschick Patienten dabei entwickelt können.

    In meinem persönlichen Leben ist vieles gut gegangen - allerdings nicht alles und es gab durchaus schwierige Zeiten zu durchstehen. Hier hat mir die Verbindung mit/liebe zu einer weiteren Weisheit oft geholfen


Denn hier wird deutlich, dass es Dinge gibt - wie den Wind - die einfach geschehen - egal ob wir nun selbst dazu beigetragen haben oder auch nicht. Ein Mann wird entlassen - nicht weil er schleicht gearbeitet hat, sondern weil die Firma den Standort schließt. Ein Mensch wird in einen Unfall verwickelt, nicht weil er etwas falsch gemacht hat, sondern weil die Tür im parkenden Auto sich zum falschen Zeitpunkt öffnete.

Wir können versuchen, uns einzumauern und besser zu schützen - aber es bleibt fraglich, ob diese Mauern dem sich anberaumendem Sturm standhalten werden und ob die Einschränkung, die wir durch diese Mauern erfahren, den vermeintlichen Schutz wirklich wert sind.

Manchmal, wenn das eigene Leben in Trümmern liegt, muss man jeden Stein einzeln umdrehen und schauen, ob er für den Wiederaufbau geeignet ist. Nach dem Zweiten Weltkrieg entstand in Europa so und mit guter externer Unterstützung das Wirtschaftswunder...
 

  • Vielleicht gibt es auch noch eine dritte Haltung, die meine Arbeit stark prägt: nämlich das es hilfreich ist, anzunehmen, dass das Leben es gut mit uns meint. Wahrscheinlich meint das Leben zwar überhaupt nichts sondern ist einfach so ist wie es ist. -  Aber ich habe erfahren, dass die innere Haltung, dass das Leben es grundsätzlich gut mit uns meint, immer wieder Wege sichtbar macht und eröffnet, mit ihm gut zurechtzukommen, Humor zu entwickeln und Freude und Liebe in (fast) jeder Lebenslage durchscheinen zu lassen. 
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
(c) Gesundheitszentrum Blütenhof Berlin Birgit Böhmig Reinhardtstraße 3 * 10117 Berlin-Mitte * T030.28 09 82 74 * info@gesundheitszentrum-bluetenhof-berlin.de